22.06.2018

Vom Ende her denken

Muaaahahahaaaa:
Die das so leichthin sagen, haben von Naturwissenschaften offensichtlich keinerlei Ahnung. Vom Ende her, von einem zuvor feststehenden Ziel her denken zuweilen Konstrukteure. Naturwissenschaftliche Forscher wollen gewiss auch zu einem Resultat gelangen, doch dessen Beschaffenheit oder selbst dessen Existenz kennen sie vorher nicht. Resultate haben wollen viele andere gleichfalls, Geisteswissenschaftler zum Beispiel. Dass bei naturwissenschaftlicher Forschung das Ende zuvor schon feststehe, ist dummes Zeug. Gelegentlich kann freilich sein, dass apriorische Festlegungen im Nachhinein durch Erkenntnisse rechtfertigt oder begründet werden, aber dies pflegt in den Geisteswissenschaften häufiger stattzufinden als in den Naturwissenschaften. Die Liste der hierbei erzielten Irrtümer und Fehldeutungen ist übrigens lang.

Ich habe eine Idee, was rauskommen soll, und bastele mir meine Begründungskette zurecht. Das ist genau das, wie Wissenschaft nicht funktioniert.