07.05.2019

Im Zweifel für den Zweifel

"Immanuel Kant ist – was häufig verkannt wird – der Philosoph des Zweifels. Kants Moral- und Rechtsphilosophie beruht auf zwei Grundannahmen. Die erste Grundannahme besteht darin, dass ein Gottesbezug zur Begründung von Moral nicht erforderlich sei: Der Mensch benötigt nach Kant keinen Gott, um moralisch zu sein.

Die zweite Grundannahme besteht in der Notwendigkeit des Zweifels: Wir wissen nach Kant weder genau, was moralisch richtig ist, noch wissen wir jemals mit hinreichender Sicherheit, ob wir selbst tatsächlich gerade moralisch handeln oder nicht. Beide Grundannahmen Kants sind Annahmen, die auch heute noch von überragender Bedeutung sein sollten."