23.06.2019

Eric Hoffer - der etwas andere Philosoph

Das Gefühl, wenn sich wieder ein Kreis schließt... ich hake das Thema erst mal ab, denn das geht mir und euch nur sinnlos auf die Nerven.

Ich hab ne Weile rumgeöppelt, um einen eigenen Kommentar zum Originaltext zu machen, aber selbst das laß ich bleiben.

Stattdessen mache ich mir einfach den Kommentar von Harald von der Humanwirtschaftspartei zueigen.

Hoffer führt die Ideologen der Weltverbesserer vor. Deren Fanatismus hat seine Wurzeln in persönlicher Unzulänglichkeit: wer selbst ein erfülltes Leben führt, weil er fähig ist, das eigene Sein kreativ zu gestalten, der habe kein Interesse am Umsturz der bestehenden Ordnung. „Der Glaube an eine heilige Sache ist in hohem Maße ein Ersatz für den verlorenen Glauben an uns selbst".